Über das Projekt

Über 15 Autor*innen zeigen in ihren Kurzgeschichten und Gedichten rund um die Themen Liebe, Partnerschaft, Respekt, Homophobie und Ehe: Love is Love. Liebe ist Liebe.

 

Wir alle haben dieselben Bedürfnisse, lieben mit derselben Inbrunst, leiden dieselben Qualen, erfreuen uns an denselben Glücksmomenten. Ob homo- oder heterosexuell, spielt dabei keine Rolle.

 

Liebe ist Liebe. Verantwortung ist Verantwortung. Und Ehe ist Ehe! Wir wollen keine Homo-Ehe, wir wollen die Ehe!

 

„Menschen auf der ganzen Welt sollten die Menschen heiraten dürfen, für die ihr Herz schlägt. Wir sind alle gleich. Wir sind alle Menschen.“ sagt dazu die Initiatorin Autorin Annette Eickert und fügt hinzu: „Ganz egal, welche Nationalität, Religion, Hautfarbe, sexuelle Identität oder Orientierung: Alle Menschen lieben gleich.“

 

Die Einnahmen aus den Buchverkäufen spenden die Autor*innen an die Initiative ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!, die sich für die weltweite Regenbogen-Community einsetzt und aktiv gegen Homophobie und Transphobie kämpft. Das Buch wird ab Oktober 2015 als Taschenbuch und E-Book in den Handel kommen. „Love is Love“ - über 300 Seiten perfekte Herbstlektüre für den guten Zweck: STOP HOMOPHOBIA!

 

 

Wenn ihr mit euren Geschichten oder auch Gedichte mitwirken möchtet, dann schickt uns eine E-Mail.

 

  • Wir suchen "Kurzgeschichten über Homophobie"
  • Wortanzahl: mind. 2.500 bis max. 15.000 Wörter
  • Einsendeschluss ist der 10. September 2015
  • E-Mail: autoren-gegen-homophobie@gmx.de
© Buchcover Love is Love
© Buchcover Love is Love